Herren 40 Spiel 4 : SV Bechtolsheim – TCWM, 10.6.17

Im letzten Spiel der aktuellen Medenrunde 2017 mussten unsere Herren 40 beim Mitfavoriten SV Bechtolsheim antreten. Gegen den sehr stark besetzten Gastgeber hatte am Ende unser Team keine echte Chance, verlor das Spiel mit 4:17 und beendet trotzdem verdient die diesjährige Medenrunde als Vizemeister.
Natürlich war bei diesem Finalspiel die Erwartungshaltung groß. Man wollte es doch in dieser Saison schaffen, die Meisterschaft zu erringen. Zum Spiel waren erfreulicherweise etliche Fans angereist. Allerdings konnte diesmal unser Team nicht auf die komplette Stamm-Mannschaft zurückgreifen. Zum Einsatz kamen Christof Utter, Jörg Ussner, Tillman Dörr und Ralf Pleickhard. Als Ersatz für Paul Meissner (urlaubsbedingt abwesend) spielte Peter Raus. Jürgen Emmert, der verletzungsbedingt nur im Doppel einsatzfähig war, wurde im Einzel durch Thomas Teichmann ersetzt. Beide Ersatzmänner spielen regulär bei den Herren 55! Bemerkenswert beim Gegner war, dass vier der eingesetzten Spieler vom SV Bechtolsheim aus deren erster Mannschaft mitspielten und immerhin dort zwischen Position 1-5 gesetzt sind. Ein weiterer Heimvorteil für den Gastgeber waren auch die Platzverhältnisse. Es wurde auf einem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz (siehe Foto) gespielt, der unseren Spielern durchweg Schwierigkeiten bereitete. Die pünktlich auf den beiden vorhandenen Plätzen gestarteten Einzel machten den angereisten Fans wie auch den Spielern sehr schnell klar, dass die heutige Finalbegegnung sehr schwer sein wird. So war dann auch nach den ersten vier verlorenen Einzeln von J. Ussner, T. Teichmann, R. Pleickhard und C. Utter die anfängliche Euphorie verflogen. Lediglich P. Raus und T. Dörr konnten ihre aus der eigentlichen 40er Mannschaft des Gastgebers kommenden Gegner relativ leicht besiegen. Beim Stand von 8:4 gegen unsere Mannschaft mussten nun schon alle drei folgende Doppel gewonnen werden, um die Meisterschaft doch noch zu gewinnen. Auch hier wurde während der laufenden Spiele sehr schnell klar, dass heute der SV Bechtolsheim neuer Meister und damit Aufsteiger in die nächst höhere Klasse sein wird. Alle drei Doppel gingen leider für uns verloren. Das Endergebnis lautete schließlich 17:4 für den Gastgeber. Die vorbereitete Feier in unserem Vereinsheim zu später Stunde fand auf alle Fälle statt. Man kann trotz der finalen Niederlage sicher auf die Leistung der 40er in der zurückliegenden Medenrunde stolz sein und die Vizemeisterschaft durchaus als einen schönen Erfolg werten. Im nächsten Jahr wird unsere Mannschaft wieder angreifen. Das Potenzial und die Motivation sind dafür ausreichend vorhanden.