Herren 65 Spiel 2 : TuS Worms-Weinsheim – TCWM, 24.5.2017

Unerwartetes Unentschieden – ein Sieg war möglich!
Aus unserer letztjährigen Erfahrung mit Weinsheim (Ergebnis 0:14) fuhren wir mit wenig Hoffnung auf ein positives Ergebnis nach Weinsheim.
In den Einzeln war Rainer Sticht mit 6:1 und 6:2 seinem Gegner  klar überlegen. Uli Rost konnte sich nach ausgeglichenem Spiel im ersten Satz im Tiebreak und im Zweiten nach 2:4 Zwischenstand durch eine starke, kämpferische Leistung mit 6:4 durchsetzen.
Bis hierhin waren unsere Erwartungen schon übererfüllt!!
Wir brauchten zu einem Unentschieden noch den Gewinn eines Doppels. Aus der Erfahrung von letztem Jahr wussten wir um die Stärke der Weinsheimer Doppelspieler. Doppel 2 konnte aber leider von unserer Seite nicht stattfinden, da es während des Einschlagens zu gesundheitlichen Problemen eines Spielers kam. Somit lag der ganze Druck auf Doppel 1 mit einem Sieg das Unentschieden zu retten.
Toni Helmerich und Fritz Artelt waren die Protagonisten, die gegen ein sehr starkes Doppel das Spiel ihres (Doppel-)Lebens ablieferten und mit einem 6:2 und 6:4 das Unentschieden festmachten.

Zur Feststellung „ein Sieg war möglich“ noch folgende Anmerkungen:
– Doppel 2 hätte eventuell auch eine Siegmöglichkeit gehabt.
– Im Einzel an Nummer eins konnte Toni Helmerich leider 3 Matchbälle im Champions-Tiebreak nicht verwerten.
Soviel dazu, aber wir sind trotzdem sehr zufrieden mit dem erreichten Resultat.
T.H.

Klaus Müller fehlt