Herren 65 Spiel 3 : TCWM – TC Grün-Weiß Bingen 1 29.5.19 (11.00 Uhr)

Diesmal gab es ein verdientes Unentschieden der Herren 65

Im dritten Spiel der Medenrunde 2019 konnte die Herren 65-Mannschaft des TC Wonnegau Monsheim ein verdientes Unentschieden gegen TC Grün-Weiß Bingen erreichen.

In den Einzeln mussten wir wegen Personalmangel ein Spiel kampflos dem Gegner überlassen. Auf Nummer eins konnte Wilfried seinem vier Leistungsklassen besser eingestuften Gegner lange Zeit Paroli bieten und verlor den ersten Satz mit 5:7. Der zweite Satz war vom Ergebnis klar (0:6), aber vom Spielverlauf viel enger. Es waren einige Spiele mit 40:0 Führung und Einständen dabei, die leider doch an den Gegner gingen.
Das zweite Einzel ging an Toni Helmerich der deutlich mit 6:2 und 6:4 für den TCWM gewann.
Im dritten Einzel musste Uli Rost in die Verlängerung gegen einen spielstarken Gegner. Nach einem 7:5 im ersten und einem 1:6 im zweiten Satz, musste der Master-Tiebreak herhalten um die Entscheidung herbeizuführen. Es wurde nochmal eng für Uli, der bei drei Matchbällen den Gegner nochmal auf 9:8 herankommen ließ, dann aber gnadenlos den entscheidenden Punkt zum 10:8 Erfolg verwandelte.
Das vierte Einzel, wie oben bereits gesagt, ging kampflos an Bingen.

Zu den Doppeln konnten wir unseren immerhin schon 82-jährigen Klaus Müller einfliegen, der mit Wilfried ein super Doppel ablieferte. Sie konnten das Match lange Zeit offen gestalten und gaben sich knapp mit 6:7 im Tiebreak und 3:6 geschlagen.
Im zweiten Doppel konnten sich Uli und Toni in einem sehr ausgeglichenen Spiel knapp aber verdient mit 7:5 und 7:5 durchsetzen.

Damit kam es zu einem verdienten Endergebnis von 7:7, was sich aufgrund der personellen Situation wie ein Sieg anfühlt.
Toni Helmerich / TCWM