Spielberichte 2006

Die Jungen U 18 Mannschaft des Tennisclubs TC Wonnegau Monsheim schaffte am 10.06.2006 den verdienten Aufstieg in die A-Klasse. Mit dem sensationellen Endpunktestand von 9:1 Punkten (51:19 Matches) erlangte die Mannschaft nach fünf absolvierten Partien die Meisterschaft in der B- Klasse. Der Erfolg basiert sowohl auf dem spielerischen Können der gesamten Truppe als auch dem sehr ausgeprägtem Teamgeist. Hervorgehoben werden soll an dieser Stelle auch nochmals das stets disziplinierte und vorbildliche Verhalten auf dem Tennisplatz. Ein besonderer Dank geht an die Eltern, die die Mannschaft jederzeit unterstützte. Um in der A- Klasse zu bestehen oder vielleicht in die Rheinhessenliga aufzusteigen, suchen wir noch Jugendliche unter 18, die uns beim Erreichen dieses Zieles unterstützen wollen. Hierzu wendet Euch an unsere Jugendwarte S. Ehehalt oder A. Pabst unter Tel. 06243/909844 oder 0177/5863196. Im Bild zu sehen sind folgende Mannschaftsmitglieder (v.l.n.r.): vorn:
D. Rump, R. Linz, C. Keth, M. Schäfer, S. Ehehalt; hinten: A. Pabst, T. Ries, B. Rump und Trainer Oliver. Nicht im Bild zu sehen J. Müller.
GRATULATION…..

Herren 40
06.05.06
Erstes Spiel, erster Sieg!

Im ersten Spiel unserer Herren 40 gegen FV Hassia Bingen-Kempten sah es nach den ersten Einzeln nicht nach einem Sieg aus. W. Lankes, P. Rauss und W. Schick verloren gleich zum Auftakt ziemlich klar ihre Begegnungen. Erst als A. Schlegel sein Match nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch sicher gewann, hatte auch zwischenzeitlich W. Oßwalt sein Spiel im dritten Satz gewonnen. Der Sieg von T. Teichmann war obligatorisch :-). Nun mussten also zwei Doppel gewonnen werden, um nach der neuen Zählweise am Ende als Sieger da zu stehen. Taktisch klug gesetzt gewannen Rauss / Lankes ihr Doppel in zwei Sätzen, während Teichmann/Schlegel zum Sieg drei Sätze benötigten. Oßwalt / Schick hatten parallel ihr Doppel verloren. Das Endergebnis von 12:9 ist durchaus verdient. Jetzt noch ein Sieg, und die Klasse wäre gesichert. Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Fans.
Th.Teichmann

Herren 40
13.05.06
Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Im zweiten Spiel der Herren 40 gegen die Mainz- Bretzenheimer musste wieder in den Doppelspielen die Entscheidung fallen. In den Einzelspielen waren Peter Raus, Wolfgang Lankes und Thomas Teichmann erfolgreich, während Wilfried Oßwalt, Albrecht Schlegel und Gilbert Sapin ihre Spiele verloren. Die Doppel brachten die Entscheidung. Thomas Teichmann und Albrecht Schlegel hatten neben Wolfgang Lankes und Peter Raus das Glück, ihre Spiele zu gewinnen. Der Endstand von 12: 9 für die Monsheimer ging absolut in Ordnung.

Herren 50
13.05.06
Gelungener Start in die neue Runde!

Im ersten Spiel konnte die Herren50 Mannschaft beim TC Marienborn einen erfolgreichen Einstand in die Medenrunde 2006 hinlegen.
Es wurde nur ein Einzel- und ein Doppelspiel verloren, so dass es zu einem verdienten Endergebnis von 16:5 für den TCWM kam.
Zu bemerken ist, dass der Weggang unserer Nummer EINS durch den Rückkehrer Jo gut kompensiert werden konnte!
Die Ausgeglichenheit der Spielstärke innerhalb der Mannschaft läßt uns auch den kommenden Aufgaben gelassen entgegen sehen.
T.H.

Herren 40
20.05.06
Erste Niederlage, aber

die Serie der 21:0 Siege der TV GW Pfiffligheimer ist gebrochen! Insgesamt litt das Spiel unter den widrigen Wetterbedingungen, allerdings mussten beide Mannschaften damit fertig werden. Während nur 2! Sätze in den Einzelspielen von T.Teichmann bzw. A.Schlegel gewonnen werden konnten, hatten unsere 40er Herren wenigstens im Doppel durch W.Oswalt/W.Schick das Glück, ein Spiel für uns zu entscheiden. Insgesamt geht der Sieg von 03/18 an die bessere Mannschaft, wir dagegen werden versuchen, uns in der Klasse zu halten.
TT

Herren 50
27.05.06
Auch im zweiten Spiel siegreich

Anfängliche Befürchtungen, dass der Gegner (SG SV Rotamint-Rhein-Nahe Bingen II) zu einem echten Prüfstein für uns werden könnte (17:4 Sieg im ersten Spiel!), haben sich nicht bestätigt. Bei nur einem Satzverlust in den neun Matches wurde ein deutliches 21:0 für den TCWM erzielt.
Damit führen wir die Tabelle vor Pfeddersheim an, die ebenfalls 4:0 Punkte auf ihrem Konto haben.
T.H.

Herren 50
20.06.06
Schlecht gelaufen!

Zum einen konnte sich unser Gegner -Rot-Weiß Worms II- für diese Begegnung mit einem Spieler der ersten Mannschaft verstärken, zum anderen musste unsere Mannschaft eine Schwächung durch den krankheitsbedingten Ausfall unserer Nummer Eins verkraften. Für alle, die sich in diesem Metier etwas auskennen, ist dadurch leicht erklärbar, wie es zu diesem, nicht erwarteten, Ergebnis von 4:17 kommen konnte. Es bleibt die Hoffnung, dass wir in stärkster Besetzung gegen Pfeddersheim antreten können und vielleicht noch für etwas Spannung in der Gruppe sorgen können. Noch was Erfreuliches:
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an unsere Jungs von der Jugend18 zur
MEISTERSCHAFT
T.H.

Herren 40
24.06.06
Kalkulierte Niederlage!

Gegen die als Mitfavorit gehandelten Spieler der SG Ingelheim/Gau Algesheim waren die spielerischen Möglichkeiten unserer Mannschaft schlicht und einfach zu gering. Daher geht das Ergebnis von 2-19 aus unserer Sicht in Ordnung. Die Hauptaufgabe liegt im letzten Spiel gegen Osthofen, um dann die Klasse gesichert zu halten.
TT

Herren 40
01.07.06
So war es geplant und hat funktioniert!

Beim Spiel gegen die TC Osthofen 1 ging es nur noch um die Festigung des letztlich verdienten 3. Tabellenplatzes und dem daraus resultierendem Klassenerhalt. Obwohl sich die Mannschaft der Osthofener in ihrem letzten Spiel erstmalig mit der besten Mannschaft präsentierten , behielten unsere Buben die Oberhand. Nach den Einzeln stand es nach Punkten 6:6, T.Teichmann, P. Raus und W.Lankes konnten ihre Einzelspiele erfolgreich beenden. In den folgenden drei Doppeln waren T.Teichmann/A.Schlegel und R.Raus/W.Lankes souverän erfolgreich, der insgesamt daraus resultierende Sieg von 12:9 geht in Ordnung, die Klasse wurde in diesem Jahr verdient gehalten.
TT

Herren 50
01.07.06
Schlecht gelaufen [Teil2] aber jetzt für den Gegner!

Der heutige Gegner TC-Tennispark Pfeddersheim hatte aus unserer Sicht die besten Karten die Meisterschaft perfekt zu machen. Erstens ließen die bisherigen Ergebnisse darauf schließen, zweitens mussten wir leider wieder ohne unsere Nummer eins antreten, drittens gingen die Einzel an Nummer 1, 2 und 6 sehr deutlich an Pfeddersheim, was demzufolge einen 0:6 Rückstand bedeutete.
(Spruch von unserem ‘General’ Klaus: “Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt”)
Doch dann drehte sich das Blatt, durch Kampfgeist und großes Durchhaltevermögen, sowie durch geschicktes Taktieren konnte unser Jo (2 Matchbälle gegen sich im 2. Satz) nach drei Stunden das Match im dritten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Zellard kam nach verlorenem 1. Satz dann zu seinem gewohnt guten Spiel und demoralisierte ein ums andere Mal seinen Gegner durch seine grandiosen Stopps. Er gewann die folgenden Sätze eindeutig. Uli hatte mit seinem Gegner spielerisch keine Probleme und gewann deutlich in zwei Sätzen. Und siehe da, aus der anfangs hoffnungslosen Lage hatte sich ein doch ansehnlicher Zwischenstand von 6:6 nach den Einzeln entwickelt.
Jetzt brauchten wir ja nur noch zwei Doppel zu gewinnen.
Da wir kein gutes Doppel, sondern nur zwei bis drei mittelprächtige Doppel zustande kriegen, haben wir ein wenig gezockt, in der Hoffnung der Gegner stellt sein stärkstes Doppel auf eins. Die Rechnung ging auf. Pfeddersheim stellte mit Nummer 1 und 2 das erste Doppel, das von Toni und Klaus als Trainingseinheit abgehandelt wurde. Die Bemerkung der Pfeddersheimer Nummer zwei am Anfang des Spiels, (“Ich glaube ihr habt eure Doppel gut gestellt”) war ein erstes Anzeichen für aufkommende Zweifel am Gesamtsieg!!! In der Tat, Doppel 2 (Rainer und Uli) und 3 (Zellard und Jo) konnten in zwei Sätzen gewinnen und den unter diesen Voraussetzungen nicht im Traum zu erwartenden Gesamtsieg bewerkstelligen.
Bleibt anzumerken: Der ‘General’ hatte recht, siehe oben und für Spannung ist auch am letzten Spieltag gesorgt, was wir RW-Worms versprochen hatten!!!!
 T.H.

Herren 50
08.07.06
Guter Abschluss der Saison

Zum Saisonabschluss konnten die Herren50 gegen den TC Framersheim einen knappen, aber verdienten Sieg landen.
Nach den Einzeln konnten wir einen Zwischenstand von 8:4 aufweisen, da Rainer mit 6:1 / 6:0, Zellard mit 7:5 / 6:4, Uli 6:1 / 6:2 und Wilfried Osswald mit 6:1 / 7:5 ihre Spiele in zwei Sätzen gewannen. Jetzt musste in den Doppeln noch ein Sieg her, der dann auch durch Rainer und Uli mit 7:5 / 6:1 realisiert wurde. Mit dem knappen Ergebnis von 11:10 konnten wir gegen einen fairen und sympathischen Gegner die Saison abschließen.
Unter Berücksichtigung personeller Beschränkungen in den letzten drei Spielen können wir mit dem erreichten Ergebnis sehr zufrieden sein. Wir erreichten punktgleich mit Pfeddersheim und RW Worms den dritten Tabellenplatz. Die Meisterschaft wurde letzlich durch das bessere Matchverhältnis entschieden.
Noch ein Glückwunsch nach Pfeddersheim zur gewonnenen Meisterschaft. Übrigens möchten wir uns noch für den beschämenden Sieg gegen eine Invalidentruppe entschuldigen. Wir wünschen euch den Ernst gemeinten, direkten Durchmarsch in die eurer Spielstärke und körperlichen Befindlichkeiten angemessene Liga [evtl. Verband(s)liga].
T.H.