Spielberichte 2016

Herren 40 – Saison 2016
TC Osthofen – TC Monsheim 30.4.16
Erster Sieg beim Premierespiel der TCWM Herren 40 in Osthofen!
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die neu gegründete Herren 40 Mannschaft des TCWM, in ihrem ersten Spiel der Saison, den ersten Sieg mit 12:9 einfahren. Von den 6 zu spielenden Einzel und 3 Doppel, konnte der TCWM letztendlich 3 Einzel und 2 Doppel gewinnen.
Christof Utter an Position 1, gewann sein Einzel souverän mit 6:1/6:1.
Ralf Pleickhard an Position 2, verlor gegen einen starken und nahezu fehlerfrei spielenden Gegner 2:6/1:6. An Position 3 verlor Till Dörr in einem sehr spannenden und knappen Spiel nach gewonnenem 2. Satz im Champions Tiebreak mit 4:10. An Position 4 verlor Mario Nischwitz gegen den Osthofener Mannschaftsführer 1:6/2:6. Hierbei war der Spielverlauf sicherlich enger als es das Endergebnis vermuten lässt. An Position 5 gewann Jörg Ussner nach einer tollen mentalen und kämpferischen Leistung sein Match im Champions Tiebreak 10:3 (1. Satz 2:6 / 2. Satz 7:5).
Gleiches galt für den an Position 6 spielenden Paul Meißner, der sich ebenfalls mit einer beachtlichen Leistung nach aussichtslosen Rückstand im Champions Tiebreak zurück kämpfte und den wichtigen 3 Sieg im Einzel holen konnte (1. Satz 2:6 / 2. Satz 6:2 / 3. Satz 11:9). Die 2 fehlenden Doppelsiege fuhren Christof Utter / Frank Utter und Till Dörr / Jörg Ußner ein. Beide Doppel wurden nach grossen Rückstand im Champions Tiebreak letztendlich dank der grossen Fanunterstützung zum Sieg gepusht. Utter/Utter gewannen 6:4/4:6/10:8. Dörr/Ußner 3:6/6:4/10:7. Aus taktischen Gründen musste das Doppel Pleickhard/Meißner gegen die Nr. 1 und Nr. 2 des TC Osthofen antreten. Beide verloren nach gutem Spiel 2:6/2:6.
Dem Saisonziel eine positive Spielbilanz zu erzielen ist man durch den ersten Sieg ein Stück näher gekommen. Für die Unterstützung der mitgereisten Fans und der Trainer Winfried Nold und Gernot Erckert möchte sich die Herren 40 Mannschaft nochmals bedanken.
Ausblick auf das nächste Spiel:
Das nächste Spiel findet gegen den Meisterschaftsfavorit TC Alsheim statt. Da unsere Mannschaft nicht vollständig sein wird, wird es unser Ziel sein, die Alsheimer so weit wie es geht ein wenig zu ärgern.
C.Utter

Herren 40 – Saison 2016
TC Alsheim-TC Monsheim 07.05.2016
Dezimierte Herren 40 schlagen sich achtbar 8:13!

oben R.Pleickhard, P.Meissner, T. Dörr, J. Ussner, M. Nischwitz unten: C.Utter, D. Martin, A. Käge, F. Utter
oben
R.Pleickhard, P.Meissner, T. Dörr, J. Ussner, M. Nischwitz
unten:
C.Utter, D. Martin, A. Käge, F. Utter

Aufgrund von urlaubsbedingten Ausfällen konnte die Herren 40 Mannschaft des TCWM in ihrem Auswärtsspiel gegen den Titelanwärter Alsheim nicht in Bestbesetzung antreten. Nichts desto trotz hätte man mit etwas mehr Glück in den Einzeln durchaus das Spiel gegen Alsheim gewinnen können.
Christof Utter an Position 1 verlor gegen den um 4 Leistungsklassen (LK) besser platzierten Tobias Käge nach harten Kampf im Champions Tiebreak des 3. Satzes (6:2 / 3:6 / 6:10). Ralf Pleickhard an Position 2 verlor gegen den um 7 LK Stufen klassifizierten und sehr druckvoll spielenden Kai Rohrscheid 0:6 / 0:6. Mit dem gleichen Ergebnis verlor Mario Nischwitz an Position 3 gegen den 5 LK besser eingestuften Joachim Storf. Paul Meissner an Position 4 verlor nach gutem Spiel unglücklich und knapp gegen den Alsheimer Mannschaftsführer im Champions Tiebreak des 3. Satzes (2:6 / 7:5 / 6:10). Michael Stockert an Position 5 spielte bei seiner Medenspiel Premiere gegen einen erfahrenen Gegner besser als es das Ergebnis von 0:6 / 1:6 vermuten lässt. An Position 6 ließ der Edeljoker Axel Kaege seinem Alsheimer Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann souverän mit 6:0 / 6:0.
Von den 3 zu spielenden Doppel konnten Christof Utter / Axel Kaege und Mario Nischwitz / Paul Meissner ihre Doppel nach spannenden Spielen im Champions Tiebreak des dritten Satzes gewinnen. Das Doppel Ralf Pleickhard und der Medenspiel Debütant Michael Stockert konnten gegen das erfahrene und eingespielte Doppel der Alsheimer nicht gewinnen.
Die Herren 40 möchten sich,
– erneut bei allen mitgereisten TCWM Mitgliedern für die großartige Unterstützung bedanken.
– bei der Mannschaft des TC Alsheim für die tolle Gastfreundschaft/Bewirtung und die äußerst fairen Spiele bedanken.
Ausblick auf das nächste Spiel:
Im nächsten Spiel am 04.06. spielt man auf der heimischen Anlage gegen den aktuellen Tabellenführer TC BW Klein-Winternheim 2.
Christof Utter

Herren 40 – Saison 2016
TC Monsheim-BW Klein-Winternheim 04.06.2016
TC Monsheim-TC GW Bingen 11.06.2016
TC Lörzweiler-TC Monsheim 25.06.2016

-keine Spielbericht vorhanden-

Herren 55 – Saison 2016
Mombacher TV-TC Monsheim 30.4.16
Im ersten Spiel der Runde konnte unsere 55er Mannschaft einen souveränen Sieg einfahren. In den Einzeln wurden von Peter Raus, Albrecht Schlegel und Fritz Artelt! sogar Sätze zu null gewonnen, letztendlich wurden alle vier Einzel siegreich beendet. Dadurch war uns der Sieg schon nicht mehr zu nehmen, trotzdem wurde ein weiteres Spiel im Doppel zur Sicherheit siegreich „draufgesetzt“. Im zweiten Doppel musste sich unsere Mannschaft allerdings knapp geschlagen geben. Am Ende wurde das Spiel mit 11:3 gewonnen. Besonderer Dank geht an Fritz Artelt, der mit seinem Einsatz unser Team vervollständigte. Gratulation an alle Spieler und weiter so.

Herren 55 – Saison 2016
TC Hahnheim-Selzen-TC Wonnegau Monsheim 21.05.2016
Remis bei Titel-Aspiranten
FullSizeRenderMit diesem Ergebnis bleibt auch für unsere 55er Herren eine mögliche Meisterschaft machbar. In dem ersten „Unentschieden“ in der 4er Gruppe der 55er hatten unsere Herren super gekämpft. In den Einzelspielen konnte am Start Peter Raus in einem hart umkämpften Zweisatz-Spiel sogar seinen Gegner mit 6:2 und 7:6 besiegen, der in der offiziellen Leistungsklassen-Wertung höher als er bewertet ist. Somit konnte sich Peter Raus Wertungspunkte zur eigenen Verbesserung seiner LK einfahren. Wesentlich „entspannter“ hingegen konnte Albrecht Schlegel sein Spiel siegreich mit einem souveränen 6:0 und 6:1 beenden. Im dritten Einzel startete Wilfried Osswalt erfolgsversprechend gut in den ersten Satz, verlor diesen aber dann doch knapp mit 6:7. Den zweiten Satz musste der sonst so sicher spielende Wilfried Osswalt mit 3:6 abgeben und verlor somit sein Einzelspiel. Ganze vier Leistungsklassen besser als die LK von Thomas Teichmann war im letzten Einzel dessen Gegner, der mit LK 13 schon als starker Spieler einzuschätzen war. So entstand auch im ersten Satz beim Stand von 3:6 eher der Eindruck, dass hier für Thomas Teichmann nichts zu holen ist. Im zweiten Satz allerdings konnte dann Thomas Teichmann nochmal eine Schippe draufpacken und gewann hart umkämpft den zweiten Satz mit 6:4. Wahrscheinlich war im darauf folgenden Champions-Tie-Break doch die Spielstärke des Gegners entscheidend, sodass trotz großen kämpferischen Einsatzes mehr als ein 3:10 nicht drin war und das Einzel verloren wurde. So stand es nach 4 Spielen 2:2. Das erste Doppel, in dem Albrecht Schlegel und Thomas Teichmann gegen das Doppel der Heimmannschaft durch deren starke Spielerbesetzung eher weniger Chancen hatten, wurde dann auch mit 2:5 und 2:6 verloren. Jetzt lag alles in den Händen von Peter Raus und Gilbert Sapin (siehe Foto), die im zweiten Doppel durch einem Sieg das Unentschieden noch möglich machten. Eine konzentrierte Leistung beider Spieler, die mit sicheren Bällen und guten taktischen Spielzügen den Gegner immer wieder in Bedrängnis brachten, wurde am Ende dann mit einem 7:5 und 7:6 Sieg belohnt.
Ein besonderer Dank geht an die äußerst freundlichen Gastgeber des TC Hahnheim-Selzen, die absolut fair und gastfreundlich einen schönen Tennis-Spieltag ermöglichten.

Herren 55 – Saison 2016
Stadecken-Elsheim Wonnegau Monsheim 04.06.2016
Besser gehts nicht!

Th. Teichmann, W. Osswalt, P. Raus, A. Schlegel, G. Sapin
Th. Teichmann, W. Osswalt, P. Raus, A. Schlegel, G. Sapin
Mit einer klugen taktischen Änderung der Mannschaftsaufstellung haben unsere Herren 55 einen klassischen Kantersieg eingefahren! 14:0 hieß es am Ende der Begegnung!Th. Teichmann, W. Osswalt, P. Raus, A. Schlegel, G. Sapin Kein Spiel und nur ein Satz wurde verloren. Die kluge Umstellung, den an Position 1 der Mannschaft gesetzten (leicht verletzten) Thomas Teichmann nicht im Einzel und nur im Doppel einzusetzen und dafür die nachfolgenden Spieler aufrücken zu lassen, ging voll auf. Einem souveränen Sieg von Gilbert Sapin im ersten Spiel folgte direkt ein weiterer Zweisatzsieg von Albrecht Schlegel. Während Peter Raus durch die Mannschaftsumstellung an Position 1 gesetzt wurde, nach fünf Spielen im ersten Satz das gesamte Match durch verletzungsbedingte Aufgabe seines Gegners gewinnen konnte, wurde das letzte Einzel nochmal besonders spannend. Wilfried Osswalt hatte den ersten Satz glatt mit 6:1 verloren. Im zweiten Satz spielte er hingegen wie „gedopt“. Eine top spielerische Leistungssteigerung verhalf ihm, den zweiten Satz für sich zu entscheiden. Im dritten und entscheidenden Champions-Tiebreak sah es nach einem 7:1 gegen ihn fast wieder so aus als ob alle Kraftanstrengung umsonst gewesen wäre. Doch wieder konnte er mit einer hervorragenden Leistung die drohende Niederlage abwenden und den Gegner noch mit 10:8 besiegen. Somit wurde bei diesem Spiel der einzige Satz an die Heimmannschaft abgegeben. Die beiden noch ausstehenden Doppel wurden von unserer Mannschaft entspannt ausgespielt und jeweils mit 2:0 in der Besetzung Schlegel/Osswalt und Teichmann/Raus gewonnen. Der am Ende erzielte Sieg von 14:0 ist verdient und außerdem erspielt durch kluge Taktik und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Der Mannschaft von Stadecken-Elsheim sei an dieser Stelle nochmal gedankt für die fairen Spiele, die nette und freundliche Atmosphäre und nicht zuletzt für die gewonnenen Punkte. Unsere Herren 55 bleiben mit diesem Sieg weiterhin ungeschlagen und sind noch aktiv im Rennen um die Meisterschaft beteiligt. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel. Es geht gegen den TC Framersheim am 18. Juni um 13.30 Uhr. Wir freuen uns jetzt schon über jeden interessierten Besucher oder Fan. TT/TCWM

Herren 55 – Saison 2016
TC Monsheim-TC Framersheim 18.06.2016
Es lag wohl an der doch recht schwachen Aufstellung der Gäste aus Framersheim, dass unsere Mannschaft Herren 55 vollkommen ungefährdet ihren zweiten 14:0 Sieg feiern konnten. Die Gäste (deren Vereinsheim im letzten Jahr durch ein Unwetter total zerstört wurde!) gaben aber zu keinem Zeitpunkt vorzeitig auf und versuchten bei jedem Spiel das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Am Ende zeigten sich die Gäste als faire Verlierer.
In den Einzeln sorgten dabei Thomas Teichmann, Wilfried Osswalt, Albrecht Schlegel und Peter Raus dann auch mit ihren schnell gewonnenen Spielen für den vorzeitigen 8:0 Punktestand, womit der Gesamtsieg schon besiegelt war. Die beiden folgenden Doppel wurden dann in der Paarung Peter Raus/Gilbert Sapin und Thomas Teichmann/Wilfried Osswalt zusätzlich gewonnen, womit der Endstand 14:0 besiegelt war.
In den nun noch ausstehenden Begegnungen gegen Gensingen und Laubenheim wird letztendlich die Meisterschaft entschieden. Allerdings wird das nächste Spiel am Samstag, dem 25.Juni wesentlich schwerer, geht es doch gegen den Tabellen-Primus und ungeschlagenen Meisteranwärter TC Gensingen. Dazu kommt, dass unsere Herren 55 nicht in kompletter Bestaufstellung spielen können und entsprechende Ersatzspieler aus der eigenen H55- Mannschaft nicht zur Verfügung stehen. Drücken wir trotzdem die Daumen. Gäste sind zu dieser sicherlich spannenden Begegnung gerne willkommen. Spielbeginn ab 13.30 Uhr auf unserer Anlage.

Herren 55 – Saison 2016
TC Monsheim-TC Gensingen 25.06.2016
Erwartete erste Niederlage!
Gegen den Tabellenführer aus Gensingen mussten wir leider ohne den an Nummer 1 gesetzten Thomas Teichmann antreten, außerdem konnte verletzungsbedingt Albrecht Schlegel lediglich im Einzel eingesetzt werden. Die Gäste, die in ihrer stärksten Besetzung antraten, waren dann auch erwartungsgemäß in fast allen Spielpaarungen überlegen. Lediglich Peter Raus konnte auf unserer Seite in einem spannenden Spiel über drei Sätze seinem Gegner (LK 14!) zwei Punkte abnehmen. Das Endergebnis von 2:12 für die Gäste war dann die logische Folgerung. Es spielten in den Einzeln: Peter Raus, Albrecht Schlegel, Wilfried Oßwalt und Gilbert Sapin. Die Doppel wurden gespielt von Peter Raus/Gilbert Sapin und Wilfried Oßwalt/Fritz Artelt. Danke an dieser Stelle an Fritz Artelt, der uns aus den Reihen unserer 65er Herren unterstützte. Unser letztes Heimspiel am Samstag, dem 02.07.16 gegen den TC Laubenheim, steht nun ganz im Zeichen der Sicherung des zweiten Tabellenplatzes, der am Ende der Saison für unsere Mannschaft ein großer Erfolg wäre. Wir bedanken uns jetzt schon für die zahlreiche Unterstützung interessierter Zuschauer und Fans an diesem Tag, Spielbeginn ist um 13.30 Uhr auf unserer Anlage.
W.Oßwalt/TCWM

Herren 55 – Saison 2016
TC Monsheim-TV Laubenheim 02.07.2016
Dritter 14:0 Sieg unserer Herren 55!
KurtIm vorgezogenem und letztem Pflichtspiel der Medenrunde 2016 haben unsere Herren 55 am Samstag, dem 2.7.16, zum dritten Mal einen 14:0 Erfolg erzielen können, dies trotz reduzierter Mannschaftsstärke! In Abstimmung mit dem TC Laubenheim wurde die Begegnung auf Wunsch unserer Mannschaft eine Woche früher als im Spielplan vorgesehen ausgetragen. Umständehalber mussten unsere Herren 55 mit nur 4 Spielern die Begegnung bestreiten. Peter Raus, Gilbert Sapin, Wilfried Oßwalt und Thomas Teichmann meisterten diese Aufgabe aber mit Bravur! Alle Einzelspiele der genannten Spieler wurden glatt in zwei Sätzen gewonnen. Das beste Spielergebnis an diesem Tag wurde von Peter Raus mit einem souveränen 6:0 / 6:0 geliefert. Auch die Doppel wurden mit Gilbert Sapin/Peter Raus und Wilfried Oßwalt/Thomas Teichmann erfolgreich abgeschlossen. Nur ein einziger Satz wurde an die Gastmannschaft abgegeben, das Doppel Teichmann/Oßwalt sorgten dabei für den „Fairplay-Punkt“ zugunsten der Gastmannschaft. Die endgültige Platzierung in der Tabelle der Herren 55 wird erst am kommenden Samstag entschieden, da die bisher punktgleiche Mannschaft vom TC Hahnheim-Selzen ihr letztes Spiel erst an diesem Tag austragen. Die Chancen zum Tabellenplatz zwei für uns sind durch unseren dritten 14:0 Sieg sehr gut! Logistisch war die Begegnung etwas schwierig, durch den kurzfristigen Ausfall unseres fünften Spielers (Albrecht Schlegel) konnten die Vorbereitungen zum obligatorischen „After-Game-Dinner“ nicht wie sonst üblich durchgeführt werden. Hier hatten wir dann aber kurzfristig super Unterstützung von unserem Vereinskameraden Kurt Endres (siehe Foto), der sich quasi spontan bereit erklärte, die „Versorgungslücke am Grill“ komplett zu stopfen, herzlichen Dank von der ganzen Mannschaft und natürlich auch von unseren Gästen dafür! Die am gleichen Abend im Vereinsheim anstehende Übertragung des Viertelfinal-Spieles unserer Nationalmannschaft gegen Italien wurde zum „Auslaufen“ der Mannschaft mit etlichen Gästen anschließend auch noch erfolgreich über die Bühne gebracht.
TT

Herren 65 – Saison 2016
BW Klein-Winternheim-TC Monsheim 04.05.2016
Mit etwas mehr Glück und weniger Veletzungspech war ein Unentschieden möglich! Bei unserem ersten Spiel in Klein-Winternheim war ein Unentschieden greifbar. Rainer Sticht konnte sein Einzel klar für sich entscheiden. Klaus Diez hatte gegen eine starken Gegner keine Chance. Toni Helmerich hat sein bestes Tennis abgerufen, was aber gegen seinen Lieblings-Tennistrainer (spielt seit 61 jahren Tennis!), wie zu erwarten war, nicht für einen zählbaren Erfolg reichte. Uli Rost hatte seinen Gegner anfangs gut im Griff (6:0) und war bis zum 4:4 im zweiten Satz nah dran an den Punkten. Aber dann fehlte das Quentchen Glück um den Sieg nach Hause zu bringen.
Toni und Rainer konnten im Doppel 2 das Spiel im ersten Satz überlegen mit 6:1 für sich entscheiden. Im ersten Spiel des zweiten Satzes ereilte Rainer das Verletzungspech in Form einer Oberschenkelzerrung. Weiterzuspielen machte aus Vernunftgründen keinen Sinn (Gesundheit geht vor). Daher gingen die Punkte auch in diesem Fall an den Gegner.
Fazit: Das Endergebnis von 2:12 hört sich zwar heftig an ist aber unter diesen Umständen nicht ganz so tragisch. Beim nächsten Mal läuft’s bestimmt besser.
T.H.

Herren 65 – Saison 2016
TC Mainzer Ruderverein-TC Monsheim 11.05.2016
Diesmal nah am Sieg dran
Gegen den TC Mainzer Ruderverein war ein Sieg im Bereich des Möglichen. In den Einzeln konnte lediglich ein Sieg durch Toni Helmerich eingefahren werden. Klaus Diez, Uli Rost und Klaus Müller mussten den Gegnern zu ihren Siegen gratulieren. Durch den Gewinn von den zwei Doppeln wäre aber der Gesamtsieg noch möglich gewesen. Es fing auch vielversprechend an, nachdem Zellard Walter und Fritz Artelt ihr Doppel 2 klar mit 6:1 und 6:1 für sich entscheiden konnten. In Doppel 1 kamen Toni Helmerich nach verlorenem 1. Satz im 2. Satz besser ins Spiel und hatten nach 3:0 und 4:2 Führung einen Spielball zum 5:2, der aber nicht genutzt werden konnte. Danach lief aber nicht mehr viel zusammen und der 2. Satz musste dann mit 4:6 abgegeben werden was letztendlich zu einem Endstand von 9:5 für Mainz führte.
T.H.

Herren 65 – Saison 2016
TC Monsheim-TuS Worms-Weinsheim 25.05.2016
65er_aktuellGegen TuS Worms-Weinsheim 1 gab es für uns (fast) nichts zu gewinnen.
Rainer Sticht,Klaus Diez,Fritz Artelt,Toni Helmerich,Zellard Walter,Klaus Müller,Uli Rost In Einzel 1 konnte Toni Helmerich gegen den in LK 14 (fünf Leistungsklassen besser) eingestuften Gegner im ersten Satz nur die Leistung des Gegners bewundern, der durch sehr präzise, schwer zu lesende Bälle, ohne Fehler zu machen, zu einem 6:0 kam.
Im zweiten Satz konnte Toni nach dieser Lernphase das Spiel positiver gestalten und konnte ihn mit 7:5 gewinnen. Im Match-Tiebreak konnte der Gegner aus Weinsheim mit 3 bis vier Punkten davon ziehen. Aber als es zur Entscheidung kam konnte Toni sich wieder herankämpfen und hatte beim 9:8 sogar einen Matchball, der aber leider nicht verwertet werden konnte. So kam es zum 9:11 für Weinsheim.In den anderen Einzeln war wirklich nichts zu gewinnen. Klaus Diez, Uli Rost und Klaus Müller konnten den spielstärkeren Gegnern kein Paroli bieten. In Doppel 1 waren Toni Helmerich und Rainer Sticht auf verlorenem Posten, da die Gegner ein technisch sehr gutes und eingespieltes Paar abgaben und den Sieg klar verdient hatten. Im zweiten Doppel konnte Zellard Walter und Fritz Artelt mit 3:6 im ersten Satz den zweiten enger gestalten, verloren aber diesen leider mit 5:7.
Im nächsten Spiel gegen den Tabellenführer Sprendlingen, der bisher alle Spiele mit 14:0 gewinnen konnte, werden wir uns nochmal genau anschauen wie es gemacht wird, um im letzten Spiel alles zu geben um eventuell doch noch einen Sieg einzufahren. Schaun mer mal!
T.H.

Herren 65 – Saison 2016
Joker TP Sprendlingen-TC Monsheim 08.06.2016
Chancenlos gegen den Tabellenführer!
Gegen den Tabellenführer Joker Sprendlingen, der bisher alle Spiele mit 14:0 gewonnen hatte, war für uns im vorhinein klar, dass es für uns nur eine bessere Trainingseinheit werden würde.Im Einzel der Nummer eins konnte Toni Helmerich (Leistungsklasse 19) noch einigermaßen Paroli bieten. Gegen seinen Gegner mit LK 11, der bisher in drei Matches gerade mal fünf Spiele abgegeben hatte, zeigte Toni sein bestes Tennis (wie man so sagt) und war zum Schluss mit dem Ergebnis von 4:6 und 3:6 sehr zufrieden und wurde von seinem Gegner und den Zuschauern für sein gutes Spiel beglückwünscht!!!
Die Einzel von Rainer Sticht (0:6 und 1:6) und Klaus Diez (1:6 und 1:6) gingen klar an den Gegner. Uli Rost konnte im letzten Einzel das Spiel etwas enger gestalten (4:6 und 2:6). Das führte zu dem Zwischenstand von 0:8 nach den Einzeln.
In den Doppeln war mit Toni Helmerich / Zellard Walter (1:6 und 2:6) sowie Rainer Sticht / Uli Rost (2:6 und 0:6) auch keine Ergebnisverbesserung zu erzielen.
Damit bleibt uns nur, unserem Gegner zum Sieg (14:0) und zum Aufstieg (99%) zu gratulieren. Im letzten Spiel bleibt uns noch die Chance mit einem Sieg den Abstieg zu verhindern. Wir arbeiten daran!
T.H.

Herren 65 – Saison 2016
TC Monsheim-TC Rheindürkheim 22.06.2016
Abstieg der Herren 65 aus der A-Klasse vermieden!
Vor dem Spiel war klar, dass wir nur mit einem Sieg (in erforderlicher Höhe) im letzten Spiel den Abstieg noch verhindern können. Wie hoch der Sieg ausfallen musste war unklar, da zeitgleich der Mainzer Ruderverein (unser direkter Konkurrent im Abstiegskampf) gegen Worms-Weinsheim zu spielen hatte.
Das waren die Vorzeichen und es ging beherzt zur Sache. In den Einzeln konnte zum ersten Mal in dieser Saison ein dreifacher Erfolg verzeichnet werden. Toni Helmerich mit 6:1 und 6:0, Fritz Artelt mit 6:0 und 6:3 und Klaus Müller mit 4:6, 6:0 und 10:7 erkämpften somit schonmal 6 Punkte. Allein Uli Rost konnte sein Spiel nicht erfogreich abschließen. Wir waren auf einem guten Weg. In den Doppeln wurde nochmal heftig gefightet, da der Gast uns nicht freiwillig die Punkte überlassen wollte, was ja selbstverständlich ist. Im ersten Doppel konnte Toni Helmerich/Rainer Sticht nach 0:3 Rückstand im ersten Satz noch 6:4 gewinnen. Der zweite Satz lief total an den beiden vorbei – das Ergebnis 0:6! Man könnte meinen, die haben ihre Körner für den Match-Tiebreak aufgespart, der konnte dann mit 10:3 gewonnen werden. Zellard Walter/Fritz Artelt waren nach gutem aber zähem Spiel dann auch mit 6:4 und 6:4 auf der Siegerstraße.
Somit hatten wir ein Endergebnis von 12:2 erreicht. Wie sich später herausstellte war das ein Sieg nach Maß. Da Mainz 2:12 verlor, konnten wir zum Schluss zwei Matchpunkte mehr auf der Habenseite verbuchen, was bei Punktgleichheit das nächste Kriterium in der Tabelle darstellt.
Ein Dank geht an unseren fairen Gegner aus Rheindürkheim.Zum Abschluss unserer Meden-Saison wünschen wir unseren Mannschaften Herren40 und Herren55 noch viel Erfolg für die restlichen Spiele.

Zu den Abschlußtabellen aller Mannschaften klick hier…