Spielberichte 2017

(alle Berichte 2017 mit Bildern klick hier)

Herren 40 Spiel 1 : TC Weiler – TCWM, 29.4.17
Erfolgreich waren unsere Herren 40 in ihrem diesjährigem ersten Medenspiel, das auswärts gegen die Herren 40 des TC Weiler ausgetragen werden musste. Frank Utter, Jürgen Emmert, Ralf Pleickhard, Paul Meissner, Jörg Ussner, Tillmann Dörr und Christof Utter,(siehe Foto) waren dabei quasi nicht zu schlagen. Bis auf zwei Matches wurde in keinem der Sätze mehr als maximal drei Spiele abgegeben! Nur das letzte Doppel sowie das Einzel von Jörg Ussner (verletzungsbedingt aufgegeben) ging verloren. Die auch im vergangenen Winter intensiv absolvierten Trainingseinheiten mit unseren Trainern Winfried Nold und Gernot Erkert scheinen Früchte zu tragen. Am Ende konnte die gesamte Begegnung mit einem hervorragendem 16:5 Endergebnis gewonnen werden. Gratulation auch unserer Herren 40 Mannschaft.
Das nächste Spiel findet am Samstag, dem 20.05.17 auf unserer Anlage im Schweizertal statt, es geht gegen den TC Blau-Weiß Mainz 2, Beginn 13.30 Uhr. Gäste hierbei sind jederzeit willkommen.

Herren 40 Spiel 2 : TCWM – TC Blau Weiß Mainz 2, 20.5.17
Einen riesen Schritt in Richtung erste Meisterschaft haben unsere Herren 40 am Samstag gemacht. Stärker als erwartet trat unsere Mannschaft (siehe Foto) entschlossen gegen den Gegner, dem TC Blau-Weiß Mainz auf. Mit Unterstützung von Peter Raus, dem „Ironman“ der Herren 55 Mannschaft, konnten Christoph Utter, Jörg Ussner, Tillmann Dörr, Ralf Pleickhard, Paul Meissner, Jürgen Emmert und Michael Stockert alle Spiele souverän gewinnen. In keinem Spiel wurde auch nur ein Satz abgegeben. Am Ende hieß es 21:0 für unsere Mannschaft. Am kommenden Donnerstag geht es nun auf eigener Anlage gegen den vermeintlich schwächsten Gegner im Wettbewerb, dem TSV Schott Mainz 2. Spielbeginn schon vormittags um 09:30 Uhr. Sollte dieses Spiel gewonnen werden, sieht alles nach einem „Finale“ am 10.6.17 beim SV Bechtholsheim aus, wobei es immerhin um die Meisterschaft in der C-Klasse der Herren 40 geht.
TT/TCWM

Herren 40 Spiel 3 : TCWM – TSV Schott Mainz 2, 25.5.17

Die Meisterschaft ist für unsere Herren 40 in greifbare Nähe gerückt. Am Vatertag ( Donnerstag, den 25.5.2017 ) bezwangen die Herren 40 in beeindruckender Weise die Gäste aus Mainz. Es wurden bis auf ein Einzel alle Spiele gewonnen. Christoph Utter, Jürgen Emmert, Jörg Ussner, Tillmann Dörr, Ralf Pleickhard, Paul Meißner und Michael Stockert waren die Protagonisten für den dritten Sieg in Folge. Der vermeintlich schwere Gegener TSV Schott Mainz 2 konnte es lediglich in einem der Doppel spannend gestalten. Nun steht ein packendes Endspiel am Samstag, den 10.06.2017 in Bechtolsheim bevor bei dem sich die Meisterschaft hoffentlich zu unseren Gunsten entscheidet.
Paul Meißner

Herren 40 Spiel 4 : SV Bechtolsheim – TCWM, 10.6.17
Im letzten Spiel der aktuellen Medenrunde 2017 mussten unsere Herren 40 beim Mitfavoriten SV Bechtolsheim antreten. Gegen den sehr stark besetzten Gastgeber hatte am Ende unser Team keine echte Chance, verlor das Spiel mit 4:17 und beendet trotzdem verdient die diesjährige Medenrunde als Vizemeister.
Natürlich war bei diesem Finalspiel die Erwartungshaltung groß. Man wollte es doch in dieser Saison schaffen, die Meisterschaft zu erringen. Zum Spiel waren erfreulicherweise etliche Fans angereist. Allerdings konnte diesmal unser Team nicht auf die komplette Stamm-Mannschaft zurückgreifen. Zum Einsatz kamen Christof Utter, Jörg Ussner, Tillman Dörr und Ralf Pleickhard. Als Ersatz für Paul Meissner (urlaubsbedingt abwesend) spielte Peter Raus. Jürgen Emmert, der verletzungsbedingt nur im Doppel einsatzfähig war, wurde im Einzel durch Thomas Teichmann ersetzt. Beide Ersatzmänner spielen regulär bei den Herren 55! Bemerkenswert beim Gegner war, dass vier der eingesetzten Spieler vom SV Bechtolsheim aus deren erster Mannschaft mitspielten und immerhin dort zwischen Position 1-5 gesetzt sind. Ein weiterer Heimvorteil für den Gastgeber waren auch die Platzverhältnisse. Es wurde auf einem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz (siehe Foto) gespielt, der unseren Spielern durchweg Schwierigkeiten bereitete. Die pünktlich auf den beiden vorhandenen Plätzen gestarteten Einzel machten den angereisten Fans wie auch den Spielern sehr schnell klar, dass die heutige Finalbegegnung sehr schwer sein wird. So war dann auch nach den ersten vier verlorenen Einzeln von J. Ussner, T. Teichmann, R. Pleickhard und C. Utter die anfängliche Euphorie verflogen. Lediglich P. Raus und T. Dörr konnten ihre aus der eigentlichen 40er Mannschaft des Gastgebers kommenden Gegner relativ leicht besiegen. Beim Stand von 8:4 gegen unsere Mannschaft mussten nun schon alle drei folgende Doppel gewonnen werden, um die Meisterschaft doch noch zu gewinnen. Auch hier wurde während der laufenden Spiele sehr schnell klar, dass heute der SV Bechtolsheim neuer Meister und damit Aufsteiger in die nächst höhere Klasse sein wird. Alle drei Doppel gingen leider für uns verloren. Das Endergebnis lautete schließlich 17:4 für den Gastgeber. Die vorbereitete Feier in unserem Vereinsheim zu später Stunde fand auf alle Fälle statt. Man kann trotz der finalen Niederlage sicher auf die Leistung der 40er in der zurückliegenden Medenrunde stolz sein und die Vizemeisterschaft durchaus als einen schönen Erfolg werten. Im nächsten Jahr wird unsere Mannschaft wieder angreifen. Das Potenzial und die Motivation sind dafür ausreichend vorhanden.

Herren 55 Spiel 1 : TV Laubenheim 1833 – TCWM, 29.4.2017
Albrecht Schlegel, Axel Kaege, Thomas Teichmann, Peter Raus, Wilfried Osswalt und Willi Schick stellten sich der ersten Aufgabe dieser Saison (siehe Foto, es fehlt W.Schick). Immerhin drei von vier Spielern aus dem Team vom TC Laubenheim waren zu unserer Überraschung beim Gegner aus deren erster Herren 55er Mannschaft aufgestellt, ausnahmslos Spieler der LK 15 und 14! Nichts desto trotz begannen Peter Raus und Wilfried Osswalt selbstbewusst ihre Spiele und konnten diese auch für sich entscheiden. Während Willfried seinen Gegner relativ sicher beherrschte (6:0, 6:2), konnte Peter seinen Gegner (LK 15) nach anfänglichen Schwierigkeiten dann doch regelrecht mürbe spielen und am Ende den Platz als Sieger (6:4, 6:4) verlassen. Weniger erfolgreich lief es bei den beiden anderen Einzelpartien. Während Albrecht seinem Gegner (LK 15) nichts entgegensetzen konnte und diesmal klar sein Spiel (0:6, 2:6) verlor, lief es bei der letzten Einzelpartie von Thomas ähnlich. Sein Gegner (LK 14) war einfach eine Nummer zu stark und so musste er am Ende sein Spiel (3:6, 3:6) trotz intensivem Einsatz verloren abgeben. Nun stand es nach Punkten 4:4. Auf dem Weg zum gewünschten Erfolg kam es nun auf die beiden Doppel an. Nach kluger taktischer Abwägung wurden diese Doppel mit Axel Kaege / Thomas Teichmann und Peter Raus / Albrecht Schlegel besetzt. Sehr sicher (wie taktisch erwartet) siegten die als zweites Doppel gesetzten Albrecht und Peter gegen ihre Gegner mit 6:2 und 6:2, womit schon mal ein Remi der Partie perfekt war. Thomas und Axel taten sich hier etwas schwerer. Sie mussten den ersten Satz klar mit 2:6 abgeben. Im zweiten Satz wendete sich die Partie zu Gunsten unseres Doppels. Mit einer hervorragenden mentalen und spielerischen Leistung konnten sie den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Der Champions-Tiebreak musste nun entscheiden. In einem durchaus als spannend zu bezeichnenden Durchgang war am Ende unser Team das eindeutig stärkere Doppel. Der Tiebreak wurde letztlich mit 10:7 gewonnen. Das Gesamtergebnis nach Punkten lautete letztendlich 10:4 für unsere Herren 55 und wird als positiver Start der Medenrunde 2017 in unserer Spielbilanz verzeichnet. Das nächste Spiel findet am Samstag, dem 06.05.17 auf unserer Anlage im Schweizertal statt, es geht gegen den TC Harxheim, Beginn 13.30 Uhr. Gäste hierbei sind jederzeit willkommen. TT/TCWM

Herren 55 Spiel 2 : TCWM – TC Harxheim, 6.5.2017
Auf heimischer Anlage konnte unsere Mannschaft Herren 55 im zweiten Spiel ihren zweiten Sieg feiern, begünstigt sicherlich auch durch die starke Unterstützung zahlreich anwesender Vereinsmitglieder. Allerdings gestaltete sich die Begegnung schwerer als es am Anfang aussah. Dem Gästewunsch entsprechend begannen die Spiele in geänderter Reihenfolge, sodass die Paarung 2 – 4 zuerst stattfand. Hier konnten unsere Spieler Albrecht Schlegel, Wilfried Osswalt und Gilbert Sapin recht sicher ihre Spiele gewinnen und so den Zwischenstand von 6:0 für unsere Mannschaft sichern. In der letzten Einzelbegegnung fehlte Thomas Teichmann trotz großer Gegenwehr und kämpferischem Einsatz das fehlende Quäntchen Glück, um seinen sehr sicher aufspielenden Gegner letztlich final zu schlagen. Am Ende musste er sein Spiel mit 4:6 in beiden Sätzen abgeben. Wiederholt musste wie im ersten Spiel vor einer Woche nun die Entscheidung in den Doppeln gefunden werden. Da bei der an 2 gesetzte Spieler Peter Raus leider fehlte, war die Doppelbesetzung wieder eine taktische Frage, da zum Gesamtsieg wenigstens ein Spiel gewonnen werden musste. Am Ende entschied man sich für die bewährte Doppelpaarung Thomas Teichmann/ Axel Kaege. Als zweites Doppel waren Albrecht Schlegel/Willi Schick bestimmt. Trotz engen Spielen konnte das zweite Doppel Schlegel/Schick die Begegnung nicht für sich entscheiden. Heute war wieder die taktisch kluge Besetzung des anderen Doppels erfolgreich. Absolut sicher und gefahrlos beherrschte unser Team Teichmann/Kaege den Gegner und konnte so mit dem Ergebnis 6:0 und 6:1 den Gesamtsieg unserer Herren 55 sichern. Das entsprechende Siegerbier hatten sie sich dadurch redlich verdient (siehe Foto).
Das nächste Spiel findet schon am Samstag, dem 13.05.17 wieder auf unserer Anlage statt. Es geht gegen den TC Armsheim, Beginn ist wieder 13.30 Uhr. Über Gäste und Fans würden wir uns freuen. TT/TCWM


Herren 55 Spiel 3 : TCWM – TC Armsheim, 13.5.2017

Drittes Spiel, dritter Sieg der 55er!
Eines schon mal vorweg, man kann den sportlich interessierten Mitbürgern unserer Gemeinde nur ans Herz legen, sich auch einmal bei ihrem ortsansässigen Tennisklub Monsheim ein Meisterschaftsspiel anzuschauen. Kostet nix und kühle Getränke gibt’s auch. Spannung und interessante, leidenschaftlich geführte Wettkämpfe sind garantiert.
In der dritten Begegnung der aktuellen Runde empfingen unsere Herren 55 den Tennisclub Armsheim am Samstag, 13. Mai 2017. Auch bei diesem Spiel musste unser Team wieder in reduzierter Mannschaftsstärke antreten, da wegen Krankheit und Urlaub wiederholt nicht alle Spieler verfügbar waren. In den Einzelwettbewerben der Begegnung startete Peter Raus mit einem sicheren 6:2 und 6:2 Sieg. Der an Position drei gesetzte Wilfried Osswalt konnte im Laufe des Nachmittages anschließend genauso sicher mit 6:1 und 6:4 gewinnen. Thomas Teichmann, der wieder an Position eins gesetzt war, konnte ebenso seinen Gegner mit einem souveränem 6:1 und 6:1 besiegen. Lediglich unser an Position vier gesetzter Gilbert Sapin hatte heute nicht seine gewohnte Sicherheit im Gepäck und gab daher sein Spiel mit 3:6 und 2:6 verloren ab. Die Punktwertung zu diesem Zeitpunkt war nun 6:2 für den TCWM. Somit musste auch wieder die Entscheidung über Sieg oder Niederlage dieser spannenden Begegnung in den Doppeln gesucht werden. Durch die besondere Regelung, dass in den Doppeln bei Sieg drei Punkte vergeben werden, war für die Gäste immerhin noch ein Remis möglich. Spannung pur war also mal wieder angesagt. Unsere Mannschaft taktierte nun und brachte den an Nummer drei gesetzten Albrecht Schlegel im ersten Doppel zusammen mit Peter Raus zum Einsatz, während das zweite Doppel mit Thomas Teichmann und Wilfried Osswalt startete. Erwähnenswert ist, dass das spielende Team (siehe Foto) einen Altersdurchschnitt von immerhin über 62 Jahren aufwies in der Altersklasse Herren 55, in der man auf gegnerische Spieler im Mindestalter von 55 Jahren treffen kann. Diese Tatsache unterstreicht die Leistung unserer Mannschaft. Im ersten Doppel war nach anfänglichen Schwierigkeiten erkennbar, dass Peter Raus und Albrecht Schlegel ihren Gegner sicher beherrschten, was sich am Ende in einem 7:5 und 6:3 Sieg manifestierte. Mehr Spannung wurde den Zuschauern im zweiten Doppel geboten. Sah es im ersten Satz nach einem sicheren Sieg von Wilfried Osswalt und Thomas Teichmann aus, zeigten beide im zweiten Satz „Nerven“. Die Quittung hierfür war die Abgabe des zweiten Satzes mit 4:6. Selbst im dritten Satz, als Champion-Tiebreak ausgespielt, blieb es bis zuletzt so spannend, dass es die Zuschauer kaum auf den Sitzbänken hielt. Erst am Ende und auch mit ein wenig Glück sicherte sich unser zweites Doppel den Sieg mit einem knappen 10:8. Am Ende des Spieltages konnte so der Erfolg gegen einen fairen Gegner mit 12:2 gefeiert werden.
Das nächste Spiel (am Vatertag) findet auswärts bei der Spielgemeinschaft Guntersblum/Alsheim statt. Spielbeginn ist schon um 09.30 Uhr auf der Anlage in Guntersblum. Auch bei diesem Spiel wird unsere Mannschaft wieder mit reduzierter Teamstärke antreten müssen, was eine Fortsetzung der Siegesserie erschweren wird. TT/TCWM

Herren 55 Spiel 4 : SG Alsheim/Guntersblum – TCWM, 25.5.2017

Erste Saison-Niederlage der Herren 55 am Vatertag!
Einfach zu stark waren die Gegner der SG Alsheim/Guntersblum für unsere Mannschaft beim Spiel am Vatertag. Zusätzliches Handicap war auch die Tatsache, dass unser Team urlaubs- und verletzungsbedingt nur mit 4 Spielern die Begegnung antreten konnte. Weiteres Pech war am Spieltag durch die Verletzung von Thomas Teichmann zu vermelden, musste er wegen einer starken Zerrung sein Einzelspiel im zweiten Satz aufgeben. Er konnte nicht durch einen Ersatzspieler ersetzt werden. Peter Raus konnte sein Einzel mit einer super Energieleistung nach einem Rückstand von 5:0 im zweiten Satz gewinnen. Auch Albrecht Schlegel brachte sein Einzel erfolgreich nach Hause. Unser vierter Mann, Gilbert Sapin, hatte allerdings keine Chance gegen seinen stark aufspielenden Gegner. Nur ein Sieg in wenigstens einem Doppel hätte unserer Mannschaft noch ein Remis beschert, was uns allerdings verwehrt blieb. Unser erstes Doppel Raus/Schlegel unterlag klar dem Gastgeber und hatte nichts entgegenzusetzen. Im zweiten Doppel Sapin/Teichmann keimte kurzfristig noch etwas Hoffnung auf, nachdem unser Team den zweiten Satz nach verlorenem ersten noch gewinnen konnte, wurde aber dann im Champions Tiebreak letztlich geschlagen. Somit geht der Sieg mit 10:4 für den Gastgeber SG Alsheim/Guntersblum in Ordnung. TT

Herren 55 Spiel 5 : TCWM – TuS Worms-Weinsheim, 27.5.2017
Erwarteter Sieg im fünften Spiel der Herren 55
Tapfer gekämpft haben in der jüngsten Begegnung die Gegner unserer Herren 55 Mannschaft, die am letzten Wochenende direkt nach dem Spiel am „Vatertag“ stattfand. Gegen unsere Spieler Thomas Teichmann, Peter Raus, Albrecht Schlegel, Gilbert Sapin und Fritz Artelt war die Gäste aus Worms-Weinsheim auf unserer Anlage nichts zu holen. Ein glattes 14:0 für unser Team war am Ende der Begegnung auf dem Spielbogen verzeichnet. Kein Satz wurde von unserer Mannschaft abgegeben. Im ersten Doppel hatte auch der aus dem Herren 65-Team eingesprungene Spieler Fritz Artelt (Foto) zusammen mit Albrecht Schlegel mit dem Gegner leichtes Spiel. Der Gesamtsieg brachte zwar kurzfristig die Tabellenführung in der Gruppe wieder zurück, jedoch ist dies nur durch ein Spiel weniger zum aktuellen Zeitpunkt des Favoriten SG Alsheim/Guntersblum begründet. Das letzte Spiel der Herren 55 in dieser Saison findet am 24.06.17 auf heimischer Anlage gegen den FV Hassia Bingen/Kempten statt. Beginn ist wieder 13.30 Uhr. Gäste sind wie immer willkommen. Der Aufstieg in die A-Klasse der Herren 55 wäre durch einen Sieg dieser Begegnung gesichert.

Herren 55 Spiel 6 : TC Gensingen – TCWM, 10.6.2017
—TC Gensingen 2 hat die Mannschaft zurückgezogen.

Herren 55 Spiel 7 : TCWM – FV Hassia Bingen-Kempten, 24.6.2017
Als durchaus positiv können die Herren 55 die am Samstag, dem 24 Juni abgeschlossene Meden-Runde 2017 bezeichnen. In ihrem letzten Spiel der Saison kamen fast alle aktiven Spieler zum Einsatz: Fritz Artelt, Axel Kaege, Wilfried Oßwalt, Peter Raus und Albrecht Schlegel konnten ihre Spiele im Einzel bzw. im Doppel souverän gewinnen. Gilbert Sapin und Thomas Teichmann mussten sich in ihrer Doppel-Partie dem Gegner geschlagen geben, wenn auch knapp und erst im Champions-Tiebreak. Am Ende wurde trotz tapfer kämpfender Spieler des FV Hassia Bingen-Kempten ein 11:3 für unsere Mannschaft im Spielbericht eingetragen. Der Vizemeister und Aufsteiger in die A-Klasse stand somit für die Herren 55 als diesjähriger Erfolg auch für unseren Verein fest. Fast schon traditionell wurde das Ende der Medenrunde mit allen Spielern und den Spielerfrauen auf unserer Anlage mit einem gelungenen Grillfest gefeiert (siehe Foto), bei dem auch Willi Schick als Grillmeister zum Einsatz kam. Jetzt heißt es erst mal trainieren, um 2018 in der A-Klasse das nächste Ziel, die Rheinhessenliga, erreichen zu können.

Herren 65 Spiel 1 : TCWM – TC Lörzweiler, 3.5.2017
Langer Rede, kurzer Sinn – mehr als ein Satzgewinn war nicht drin!
Leider konnten wir das schon von der Papierform her zu erwartende Ergebnis von 0:14 nicht positver für uns gestalten.
Wir haben wie immer unser Bestes gegeben. Es hat aber bedauerlicher Weise nicht zu mehr Zählbarem gereicht. Genaueres ist auf TORP zu finden.
Viel mehr gibt es nicht zu sagen. Beim nächsten Mal gehts ja vielleicht schon besser.
T.H.

Herren 65 Spiel 2 : TuS Worms-Weinsheim – TCWM, 24.5.2017
Unerwartetes Unentschieden – ein Sieg war möglich!
Aus unserer letztjährigen Erfahrung mit Weinsheim (Ergebnis 0:14) fuhren wir mit wenig Hoffnung auf ein positives Ergebnis nach Weinsheim.
In den Einzeln war Rainer Sticht mit 6:1 und 6:2 seinem Gegner klar überlegen. Uli Rost konnte sich nach ausgeglichenem Spiel im ersten Satz im Tiebreak und im Zweiten nach 2:4 Zwischenstand durch eine starke, kämpferische Leistung mit 6:4 durchsetzen.
Bis hierhin waren unsere Erwartungen schon übererfüllt!!
Wir brauchten zu einem Unentschieden noch den Gewinn eines Doppels. Aus der Erfahrung von letztem Jahr wussten wir um die Stärke der Weinsheimer Doppelspieler. Doppel 2 konnte aber leider von unserer Seite nicht stattfinden, da es während des Einschlagens zu gesundheitlichen Problemen eines Spielers kam. Somit lag der ganze Druck auf Doppel 1 mit einem Sieg das Unentschieden zu retten.
Toni Helmerich und Fritz Artelt waren die Protagonisten, die gegen ein sehr starkes Doppel das Spiel ihres (Doppel-)Lebens ablieferten und mit einem 6:2 und 6:4 das Unentschieden festmachten.
Zur Feststellung „ein Sieg war möglich“ noch folgende Anmerkungen:
– Doppel 2 hätte eventuell auch eine Siegmöglichkeit gehabt.
– Im Einzel an Nummer eins konnte Toni Helmerich leider 3 Matchbälle im Champions-Tiebreak nicht verwerten.
Soviel dazu, aber wir sind trotzdem sehr zufrieden mit dem erreichten Resultat.
T.H.


Herren 65 Spiel 3 : TCWM – SV Gau-Algesheim, 31.5.2017

Knapp daneben ist auch vorbei
Nach dem Spielverlauf war heute gegen den SV Gau-Algesheim nach den Einzeln noch alles drin. Es stand durch Siege von Fritz Artelt 7:5 und 6:1 und von Rainer Sticht 6:0 und 6:3 nach Punkten 4:4.
Für ein Unentschieden wäre ein Erfolg in einem Doppel nötig, für einen Sieg müssten beide Doppel gewonnen werden.
Leider konnte keine der beiden genannten Optionen realisiert werden und die nicht genannte Option „kein Sieg im Doppel bedeutet Niederlage“ kam zum Tragen. Somit ging der Sieg mit 10:4 an den SV Gau-Algesheim.
T.H.

Herren 65 Spiel 4 : TCWM – TC Wörrstadt, 7.6.2017
Unter die Räder gekommen…
ist die Mannschaft Herren 65 beim TC Wörrstadt der um die Meisterschaft spielt. Wir hatten uns im Vorfeld der Auswärtsbegegnung ein besseres Ergebnis als ein 0:14 ausgerechnet. Aber wie das Leben so spielt war an diesem Tag trotz aller Bemühungen nichts zu gewinnen. Wir müssen jetzt schauen in den letzten zwei Begegnungen noch ein paar Punkte zum Klassenerhalt generieren.
Von hier herzlichen Glückwunsch zum Vizemeister an unsere jungen Alten der Herren 40 – gut gemacht!
T.H.

Herren 65 Spiel 5 : TCWM – TSG Mainz-Bretzenheim, 21.6.2017
Herren 65 Mannschaft kann auch 14:0
Im Spiel gegen den Abstiegskanditaten aus Bretzenheim konnte auf dem Weg zum Klassenerhalt ein wichtiger Sieg eingefahren werden. In den Einzeln konnte schon die Entscheidung herbeigeführt werden. Toni Helmerich 6:2, 6:3, Fritz Artelt 6:0, 6:1, Uli Rost 6:1, 6:2 und Rainer Sticht 6:1, 6:2 konnten sich bei brütender Hitze ohne Satzverlust durchsetzen. Damit stand der Sieg schon fest. Die Höhe wurde noch durch die Ergebnisse aus den Doppeln bestimmt. Auch diese konnten ohne Satzverlust durch Toni Helmerich/Fritz Artelt 6:3, 6:1 und Zellard Walter/Klaus Müller 6:2, 6:1 auf der Habenseite verbucht werden. Damit steht Bretzenheim als erster Absteiger aus der A-Klasse fest. Unser Mitbewerber im Abstiegsgeschäft, der TC Zornheim steht jetzt hinter uns in der Tabelle.
Mit mindestens einem Unentschieden im „Endspiel“ in Zornheim können wir nächste Woche den Klassenerhalt festmachen.
T.H.

Herren 65 Spiel 6 : TC Zornheim – TCWM, 28.6.2017
Schade, zum Klassenerhalt hat es für die Herren 65 nicht ganz gereicht
In unserem letzten Spiel wollten wir den Klassenerhalt sichern. Dies wäre mit einem Unentschieden oder einem Sieg beim TC Zornheim möglich gewesen.
Die ersten drei Einzeln gingen relativ klar verloren. Bei einem weiteren Spielverlust im letzten Einzel wäre die Partie schon vorzeitig für Zornheim entschieden gewesen. Doch Fritz Artelt konnte mit seinem sicheren Spiel mit 6:2 und 6:2 gegen seinen zwei Leistungsklassen besseren Gegner unsere Hoffnung am Leben erhalten. Jetzt mussten zwei Siege im Doppel her!
In Doppel 1 konnten sich Toni Helmerich und Fritz Artelt (Man of the day) gegen starke Gegner mit 6:2 und 6:4 durchsetzen. Das zweite Doppel mit Zellard Walter und Klaus Müller konnten sich nach verlorenem ersten Satz im zweiten Satz 3 Satzbälle erarbeiten, aber leider nicht verwerten! Das war es dann und der Sieg von Zornheim mit 9:5 und unser Abstieg in die B-Klasse war damit besiegelt.
Von dieser Stelle noch einen Glückwunsch an unsere Herren 40 zum Vizemeister und an die Herren 55 zum Vizemeister und Aufstieg in die A-Klasse.
T.H.