Herren 65: Da war mehr drin…

Der schon chronische Spielermangel an Wettbewerbstagen, gepaart mit notwendigen, verletzungsbedingten Mannschaftsumstellungen, machten es im Spiel gegen den TSC Mainz 1 schwer, die Siegesserie der Herren65 fortzusetzen. Zu stark war unter diesen Bedingungen der ambitionierte Gegner des TSC aus Mainz, der sich als Meisterschaftsanwärter in Monsheim präsentierte.

Einzig der an Position eins spielende Thomas Teichmann konnte auch in diesem Spiel gegen die Mainzer sowohl sein Einzel wie auch das Doppel gewinnen. Während dieses erste Spiel mit 6:3 und 6:3 gegen einen in der Leistungsklasse stärkeren Spieler relativ sich gewonnen wurde, mussten sich Wilfried Osswalt, Toni Helmerich sowie Kurt Endress ihren Gegnern trotz großem Einsatz jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Nach Ende des Einzelwettbewerbes stand es somit 3:1 für die Mainzer.
Im Doppelwettbewerb wäre nun mit dem Sieg beider Doppel-Paarungen ein Unentschieden möglich gewesen. Leider war trotz spannendem Kampf unser Doppel 1 mit Albrecht Schlegel und Toni Helmerich am Ende dem stärkeren Gegner unterlegen und verloren ihr Spiel in zwei Sätzen. Recht sicher konnte im zweiten Doppel Thomas Teichmann und Wilfried Osswalt mit 6:2 und 6:3 am Ende gewinnen. Der Endstand an diesem Mittwoch (30.6.21) wurde somit mit 4:2 für die Mannschaft des TSC Mainz im Spielbericht eingetragen.
TT/H65