Herren 60 starten unglücklich in die Medenrunde

Th.Teichmann H60
Das neuformierte H60-Team vom Tennisclub Wonnegau Monsheim hat einen möglichen guten Start in die aktuelle Medenrunde auf der heimischen Anlage unnötig verspielt. zum Beitrag Nibelungenkurier hier. Insgesamt drei Matches wurden an diesem Spieltag im Tiebreak bzw. nach sicherer Führung der Wonnegauer am Ende doch noch verloren. Im Spiel gegen die Gastmannschaft des TC Grün-Weiß Bingen startete der an Nr.1 gesetzte Peter Raus in ein spannendes Einzel, musste sich aber am Ende seinem Gegenspieler im Champions-Tiebreak trotz erspielter Führung doch noch geschlagen geben. Nicht anders erging es der gesetzten Nr.2, Thomas Teichmann, der trotz aussichtsreicher Führung von 7:2 im Champions-Tiebreak fast unerklärlich dieses Spiel mit 10:8 verlor. Während Toni Helmerich sein Spiel recht klar in zwei Sätzen abgeben musste, war es einzig Axel Käge, der sein Einzel sicher in zwei Sätzen gewinnen konnte. Nur in den beiden folgenden Doppeln war nun noch möglich, wenigstens ein Unentschieden für die Heimmannschaft zu erreichen. Doch wieder das gleiche Spiel: nachdem Thomas Teichmann mit Axel Käge sein Doppel ohne Probleme gewinnen konnte, war im zweiten Doppel mit Peter Raus und Wilfried Oßwalt wiederholt der Sieg verschenkt worden. In beiden Sätzen hatten das heimische Doppelteam eine sichere Führung am Ende aus der Hand gegeben, damit war die Niederlage zum 4:2 am ersten Spieltag perfekt. Das nächste Spiel findet am 15.5.22 auf der Anlage des TC Wonnegau Monsheim statt.

Herren 60 Gegen Bingen am Start: T. Helmerich, P. Raus, A. Schlegel, A. Käge, W. Oßwalt, Th. Teichmann